CZ EN

Item details

Hackh, Jacob - Gründtlicher Bericht/ Auff Vier Fragen/ so dieser Zeit zuwissen sehr nothwendig: Erstlich/ Ob die h. Kirchen Lehrer/ so durch die erste Vierhundert Jahr gelebt/ auff der Calvinischen Seyten wider die Catholischen stehen/ oder nit. Zum andern/ Ob durch gemelte Vierhundert Jahr/ etwas anders die Christenheit gelehrt und geglaubt/ als was jetzunder die Römische Catholische Kirch/ lehret und glaubet. Zum dritten/ Ob der Calvinischen Glaub in newer Glaub sey/ was sie für Vorfahren haben; Unnd wie weit sie in der Lehr von den Lutheranern/ Pickharten/ und Hussiten geschieden seyn. Zum Vierdten/ Ob nach  beständiger Aussag der Catholischen/ so wol als der Lutherischen/ die Calvinischen lehren/ daß Gott ein eygentliche/ würckende/ treibende Ursach sey aller Sünd auff Erden. An statt eines Nachtrabs/ darinnen das Buch D. Pauli Tossani, heydelbergischen Calvinischen/ so er zu Rettung M. Nicolai Hegii, auch Calvinisten/ außgehen lassen/ und sich auff diese vier Hauptfragen sonderlich gründer/ außführlich widerlegt: wird/ mit einer nohtwendigen Vorzed zum Leser/ Durch ..... Zum End werden etliche wichtige Ursachen eines Namhafften Theologi von Heydelberg beygefügt/ warumb die Calvinische Kirch/ nicht kan die Kirch Christi sein.

Hackh, Jacob - Gründtlicher Bericht/ Auff Vier Fragen/ so dieser Zeit zuwissen sehr nothwendig: Erstlich/ Ob die h. Kirchen Lehrer/ so durch die erste Vierhundert Jahr gelebt/ auff der Calvinischen Seyten wider die Catholischen stehen/ oder nit. Zum andern/ Ob durch gemelte Vierhundert Jahr/ etwas anders die Christenheit gelehrt und geglaubt/ als was jetzunder die Römische Catholische Kirch/ lehret und glaubet. Zum dritten/ Ob der Calvinischen Glaub in newer Glaub sey/ was sie für Vorfahren haben; Unnd wie weit sie in der Lehr von den Lutheranern/ Pickharten/ und Hussiten geschieden seyn. Zum Vierdten/ Ob nach  beständiger Aussag der Catholischen/ so wol als der Lutherischen/ die Calvinischen lehren/ daß Gott ein eygentliche/ würckende/ treibende Ursach sey aller Sünd auff Erden. An statt eines Nachtrabs/ darinnen das Buch D. Pauli Tossani, heydelbergischen Calvinischen/ so er zu Rettung M. Nicolai Hegii, auch Calvinisten/ außgehen lassen/ und sich auff diese vier Hauptfragen sonderlich gründer/ außführlich widerlegt: wird/ mit einer nohtwendigen Vorzed zum Leser/ Durch ..... Zum End werden etliche wichtige Ursachen eines Namhafften Theologi von Heydelberg beygefügt/ warumb die Calvinische Kirch/ nicht kan die Kirch Christi sein. Hackh, Jacob - Gründtlicher Bericht/ Auff Vier Fragen/ so dieser Zeit zuwissen sehr nothwendig: Erstlich/ Ob die h. Kirchen Lehrer/ so durch die erste Vierhundert Jahr gelebt/ auff der Calvinischen Seyten wider die Catholischen stehen/ oder nit. Zum andern/ Ob durch gemelte Vierhundert Jahr/ etwas anders die Christenheit gelehrt und geglaubt/ als was jetzunder die Römische Catholische Kirch/ lehret und glaubet. Zum dritten/ Ob der Calvinischen Glaub in newer Glaub sey/ was sie für Vorfahren haben; Unnd wie weit sie in der Lehr von den Lutheranern/ Pickharten/ und Hussiten geschieden seyn. Zum Vierdten/ Ob nach  beständiger Aussag der Catholischen/ so wol als der Lutherischen/ die Calvinischen lehren/ daß Gott ein eygentliche/ würckende/ treibende Ursach sey aller Sünd auff Erden. An statt eines Nachtrabs/ darinnen das Buch D. Pauli Tossani, heydelbergischen Calvinischen/ so er zu Rettung M. Nicolai Hegii, auch Calvinisten/ außgehen lassen/ und sich auff diese vier Hauptfragen sonderlich gründer/ außführlich widerlegt: wird/ mit einer nohtwendigen Vorzed zum Leser/ Durch ..... Zum End werden etliche wichtige Ursachen eines Namhafften Theologi von Heydelberg beygefügt/ warumb die Calvinische Kirch/ nicht kan die Kirch Christi sein. Hackh, Jacob - Gründtlicher Bericht/ Auff Vier Fragen/ so dieser Zeit zuwissen sehr nothwendig: Erstlich/ Ob die h. Kirchen Lehrer/ so durch die erste Vierhundert Jahr gelebt/ auff der Calvinischen Seyten wider die Catholischen stehen/ oder nit. Zum andern/ Ob durch gemelte Vierhundert Jahr/ etwas anders die Christenheit gelehrt und geglaubt/ als was jetzunder die Römische Catholische Kirch/ lehret und glaubet. Zum dritten/ Ob der Calvinischen Glaub in newer Glaub sey/ was sie für Vorfahren haben; Unnd wie weit sie in der Lehr von den Lutheranern/ Pickharten/ und Hussiten geschieden seyn. Zum Vierdten/ Ob nach  beständiger Aussag der Catholischen/ so wol als der Lutherischen/ die Calvinischen lehren/ daß Gott ein eygentliche/ würckende/ treibende Ursach sey aller Sünd auff Erden. An statt eines Nachtrabs/ darinnen das Buch D. Pauli Tossani, heydelbergischen Calvinischen/ so er zu Rettung M. Nicolai Hegii, auch Calvinisten/ außgehen lassen/ und sich auff diese vier Hauptfragen sonderlich gründer/ außführlich widerlegt: wird/ mit einer nohtwendigen Vorzed zum Leser/ Durch ..... Zum End werden etliche wichtige Ursachen eines Namhafften Theologi von Heydelberg beygefügt/ warumb die Calvinische Kirch/ nicht kan die Kirch Christi sein.
Hackh, Jacob - Gründtlicher Bericht/ Auff Vier Fragen/ so dieser Zeit zuwissen sehr nothwendig: Erstlich/ Ob die h. Kirchen Lehrer/ so durch die erste Vierhundert Jahr gelebt/ auff der Calvinischen Seyten wider die Catholischen stehen/ oder nit. Zum andern/ Ob durch gemelte Vierhundert Jahr/ etwas anders die Christenheit gelehrt und geglaubt/ als was jetzunder die Römische Catholische Kirch/ lehret und glaubet. Zum dritten/ Ob der Calvinischen Glaub in newer Glaub sey/ was sie für Vorfahren haben; Unnd wie weit sie in der Lehr von den Lutheranern/ Pickharten/ und Hussiten geschieden seyn. Zum Vierdten/ Ob nach  beständiger Aussag der Catholischen/ so wol als der Lutherischen/ die Calvinischen lehren/ daß Gott ein eygentliche/ würckende/ treibende Ursach sey aller Sünd auff Erden. An statt eines Nachtrabs/ darinnen das Buch D. Pauli Tossani, heydelbergischen Calvinischen/ so er zu Rettung M. Nicolai Hegii, auch Calvinisten/ außgehen lassen/ und sich auff diese vier Hauptfragen sonderlich gründer/ außführlich widerlegt: wird/ mit einer nohtwendigen Vorzed zum Leser/ Durch ..... Zum End werden etliche wichtige Ursachen eines Namhafften Theologi von Heydelberg beygefügt/ warumb die Calvinische Kirch/ nicht kan die Kirch Christi sein. Hackh, Jacob - Gründtlicher Bericht/ Auff Vier Fragen/ so dieser Zeit zuwissen sehr nothwendig: Erstlich/ Ob die h. Kirchen Lehrer/ so durch die erste Vierhundert Jahr gelebt/ auff der Calvinischen Seyten wider die Catholischen stehen/ oder nit. Zum andern/ Ob durch gemelte Vierhundert Jahr/ etwas anders die Christenheit gelehrt und geglaubt/ als was jetzunder die Römische Catholische Kirch/ lehret und glaubet. Zum dritten/ Ob der Calvinischen Glaub in newer Glaub sey/ was sie für Vorfahren haben; Unnd wie weit sie in der Lehr von den Lutheranern/ Pickharten/ und Hussiten geschieden seyn. Zum Vierdten/ Ob nach  beständiger Aussag der Catholischen/ so wol als der Lutherischen/ die Calvinischen lehren/ daß Gott ein eygentliche/ würckende/ treibende Ursach sey aller Sünd auff Erden. An statt eines Nachtrabs/ darinnen das Buch D. Pauli Tossani, heydelbergischen Calvinischen/ so er zu Rettung M. Nicolai Hegii, auch Calvinisten/ außgehen lassen/ und sich auff diese vier Hauptfragen sonderlich gründer/ außführlich widerlegt: wird/ mit einer nohtwendigen Vorzed zum Leser/ Durch ..... Zum End werden etliche wichtige Ursachen eines Namhafften Theologi von Heydelberg beygefügt/ warumb die Calvinische Kirch/ nicht kan die Kirch Christi sein. Hackh, Jacob - Gründtlicher Bericht/ Auff Vier Fragen/ so dieser Zeit zuwissen sehr nothwendig: Erstlich/ Ob die h. Kirchen Lehrer/ so durch die erste Vierhundert Jahr gelebt/ auff der Calvinischen Seyten wider die Catholischen stehen/ oder nit. Zum andern/ Ob durch gemelte Vierhundert Jahr/ etwas anders die Christenheit gelehrt und geglaubt/ als was jetzunder die Römische Catholische Kirch/ lehret und glaubet. Zum dritten/ Ob der Calvinischen Glaub in newer Glaub sey/ was sie für Vorfahren haben; Unnd wie weit sie in der Lehr von den Lutheranern/ Pickharten/ und Hussiten geschieden seyn. Zum Vierdten/ Ob nach  beständiger Aussag der Catholischen/ so wol als der Lutherischen/ die Calvinischen lehren/ daß Gott ein eygentliche/ würckende/ treibende Ursach sey aller Sünd auff Erden. An statt eines Nachtrabs/ darinnen das Buch D. Pauli Tossani, heydelbergischen Calvinischen/ so er zu Rettung M. Nicolai Hegii, auch Calvinisten/ außgehen lassen/ und sich auff diese vier Hauptfragen sonderlich gründer/ außführlich widerlegt: wird/ mit einer nohtwendigen Vorzed zum Leser/ Durch ..... Zum End werden etliche wichtige Ursachen eines Namhafften Theologi von Heydelberg beygefügt/ warumb die Calvinische Kirch/ nicht kan die Kirch Christi sein.


Vložit do košíku

Hackh, Jacob

Gründtlicher Bericht/ Auff Vier Fragen/ so dieser Zeit zuwissen sehr nothwendig: Erstlich/ Ob die h. Kirchen Lehrer/ so durch die erste Vierhundert Jahr gelebt/ auff der Calvinischen Seyten wider die Catholischen stehen/ oder nit. Zum andern/ Ob durch gemelte Vierhundert Jahr/ etwas anders die Christenheit gelehrt und geglaubt/ als was jetzunder die Römische Catholische Kirch/ lehret und glaubet. Zum dritten/ Ob der Calvinischen Glaub in newer Glaub sey/ was sie für Vorfahren haben; Unnd wie weit sie in der Lehr von den Lutheranern/ Pickharten/ und Hussiten geschieden seyn. Zum Vierdten/ Ob nach beständiger Aussag der Catholischen/ so wol als der Lutherischen/ die Calvinischen lehren/ daß Gott ein eygentliche/ würckende/ treibende Ursach sey aller Sünd auff Erden. An statt eines Nachtrabs/ darinnen das Buch D. Pauli Tossani, heydelbergischen Calvinischen/ so er zu Rettung M. Nicolai Hegii, auch Calvinisten/ außgehen lassen/ und sich auff diese vier Hauptfragen sonderlich gründer/ außführlich widerlegt: wird/ mit einer nohtwendigen Vorzed zum Leser/ Durch ..... Zum End werden etliche wichtige Ursachen eines Namhafften Theologi von Heydelberg beygefügt/ warumb die Calvinische Kirch/ nicht kan die Kirch Christi sein.

ID: 23296
Place of publication: Olmütz
Publisher / Printer: Georg Händls Erben (Jiří Handl dědicové)
Year: 1617
Edition: 1.
Format:
Number of volumes: 1
Pagination: [XX]-700-[IV]-1-152-{II]-153-222
Binding: dobová pergamenová
Comment: BCBT 40081; Pumprla I,1817
Německý text gotikou, latinský antikvou, řecká slova alfabetou. Červeno-černě tištěný hlavní titulní list, na jeho rubu v rámu zdobeném florálním ornamentem erb kardinála Dietrichsteina (82 x 63 mm), na straně 23 mezititul prvé části zakomponovaný v dřevořezovém rámečku zdobeným rostlinným ornamentem, na rubu dřevořezová bordura s biblickými výjevy (152 x 117 mm), uprostřed jesuitský emblém olemovaný náboženskou symbolikou, za stranou 700 prvé a druhé části v rámečku z florálních ornamentů mezititul části třetí, na jeho rubu uprostřed v dřevořezové borduře s biblickými výjevy (122 x 85 mm) jesuitský emblém zasazený do kompozice s náboženskými symboly, mezi stranou 152-152 (druhé samostatně číslované části) mezititul části čvrté zakomponovaný v renesanční borduře s bohatým florálním ornamentem. Na foliu A-1a v dřevořezovém rámečku z rostlinného ornamentu mezi ozdobnými tyčemi jesuitský emblém s Ukřižovaným a se symboly 4 evangelistů v rozích (86 x 63 mm). Renesanční vlysy (s korunovanou hlavou anděla, orlem a pelikánem, volutová s maskou uprostřed ...), plné iniciály s propletenými úponky zalomené do výše 2-7 řádků, konturové iniciály na rostlinném pozadí ve výši 2-4 řádků, versálky ve výši 2 řádků. Řada vinět (s rostlinnými motivy, mauresková s iniciálami IGH, hlavou andílka, čerta, renesanční s hlavou lva, zápas s drakem s iniciálami CH, volutová a postavou andílka uprostřed). Řada pásových tyčí z rostlinných ornamentů, plné žaludy, svlačcové listy. Tištěné poznámky po stranách, živá záhlaví.
Dobová vazba s kartonovými deskami potaženými rukopisem na pergamenu cca z první poloviny 15. století, barvené ořízky. Na předním přídeští rkp. provenienční přípis perem z roku 1635 ratibořského kanovníka Thobiase ? z roku 1635, na zadním přídeští též několik proven. poznámek, v textu na několika místech po stranách rukopisné marginálie. Titulní list při vnitřním okraji odborně vyspravený a podélně podél hřbetu v šířce cca 5 mm podlepený, od strany 172 druhé samostatně pagin. části chybící vnější horní okraje odborně dolité, poslední tři listy dolité výrazněji (na posledních dvou listech byly utrženy okraje textu).
Jakob Hack (1579 Jülich - 1636 Chomutov), německý jesuita, byl znám především jako kontroverzní odpůrce kalvinismu. Nabízená kniha je jeho hlavním dílem, autor ze svého hlediska velmi pečlivě dovozuje proč nemohou kalvinisté čerpat své učení od církevních otců z prvních čtyř století a píše, že jsou pokračovateli pikardů a husitů, protože jejich základním názorem je etický fatalismus, který činí Boha původcem lidského hříchu.
Price: 25000 Kč